Methodik

Ein klarer Auftrag steht zu Beginn der Begleitung. Dieser Auftrag hilft, Transparenz für die Beteiligten über die Ziele, Rollen und Grenzen zu schaffen. Die Begleitperson von Trial-Interventionen nimmt eine allparteiliche Haltung ein. Die Besuchsbegleitung benötigt eine Vorbereitung mit den Elternteilen und den Kindern, um ihre Geschichte verstehen zu können. Anhand bisheriger Erfahrungen, gelingender Momente und Interesse der Familie werden Ressourcen gesucht und wo möglich im Rahmen der Begleitung genutzt. Klare Regeln in der Umgangsform und in der Kommunikation sind die Basis für sicheren Beziehungsboden.

  • Systemisches Arbeiten
  • Ressourcen- und Lösungsorientierung
  • Partizipation des Kindes und der Eltern
  • Nutzen des Sozialraums