Trennungsberatung

Trial-Interventionen führt lösungsorientierte Beratung mit getrennten Eltern durch. Im Zentrum stehen das gemeinsame Kind und dessen Bedürfnisse.

Mit einem Auftragsgespräch wird der Startpunkt für die Trennungsberatung gesetzt. Diese Beratung kann freiwillig oder im angeordneten Kontext stattfinden. Durch Vorgespräche einzeln mit den Elternteilen wird die Familie kennengelernt und die Grundlage für gemeinsame Gespräche gelegt. Ein zentraler Bestandteil dieser Beratung ist der Themenkatalog, welcher von beiden Elternteilen ausgearbeitet wird. Dieser Katalog definiert die Inhalte der Beratung, andere Themen gehören nicht dazu. Konkrete Trennungsthemen können sein:

  • kindsgerechte Information über die Trennung
  • Austausch zwischen den Eltern sichern
  • Sich abgrenzen und im Kontakt bleiben
  • Lebensmittelpunkt des Kindes
  • Besuchs- und Umgangsregelungen
  • Absprache zur Rolle des neuen Partners oder der neuen Partnerin

Die deeskalierenden Massnahmen in der Beratung helfen, einen konstruktiven Verlauf zu ermöglichen. Dazu gehören:

  • getrennte Einzelsitzungen
  • Parallel getrennte Beratung mit zwei Beratenden von Trial
  • Gesprächsregeln

Die Ziele liegen darin, dass die Eltern funktional ihre Rollen wieder übernehmen können und Konfliktpunkte in der Elternschaft gelöst werden können. Damit sich das Kind trotz dieser Veränderung gut entwickeln und zu beiden Elternteilen gelingenden Kontakt halten kann.