Interessiert?

Trial sucht immer wieder geeignete Pflegefamilien im Kanton Bern für kürzere oder längere Aufenthalte von Kindern und Jugendlichen. Eine Zusammenarbeit möchten wir sorgfältig entwickeln. Bei Interesse melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail an Trial-Interventionen. Nach einem telefonischen Kontakt und weitergehendem Interesse erfolgt das Verfahren wesentlich in zwei Schritten:

Erstgespräch

  • Vorstellen von Trial: Organisation, Art der Aufträge, Zusammenarbeit
  • Die Familie stellt sich kurz vor
  • Erwartungen, Motive und Vorstellungen
  • Infrastruktur und örtliche Verhältnisse

Zweitgespräch

Beim Zweitgespräch nimmt Trial zu zweit teil, um die vertiefte Abklärung mit der Pflegefamilie vorzunehmen. Es werden folgende Themen näher beleuchtet:

  • Erziehungsvorstellungen, Erziehung im Auftrag
  • Umgang der Eltern miteinander
  • Einschätzen von Stärken und persönlichen Fähigkeiten
  • Einbindung in Gesellschaft, Nachbarschaft
  • Vergangenheit
  • Menschenbild der Pflegefamilie, Integrität von Klienten
  • Verhalten, wenn man an seine Grenzen stösst (z. B. Gewalt)
  • Umgang mit Sexualität
  • Umgang mit Suchtmittel
  • Kooperationsfähigkeit und –willen

Anschliessend wird die Zusammenarbeit vereinbart. Es braucht zusätzlich vor Platzierungen noch die generelle Bewilligung für Pflegefamilien von der KESB für Krisenplätze, Entlastungsangebote und für langfristige Platzierungen. Gerne helfen wir Ihnen diese Bewilligungen zu beantragen. Die Pflegekinderaufsicht wird die interessierte Pflegefamilie gemäss ihrem gesetzlichen Auftrag abklären.

Weitere Informationen und den Bewerbungsbogen finden Sie unter den Downloads bei den Pflegefamilien.